Mobile Apps

Die Bayerische Staatsbibliothek präsentiert ausgewählte Teile ihres digitalisierten Bestandes auch als Apps für unterschiedliche mobile Endgeräte. Alle Apps sind kostenlos erhältlich.

bavarikon3D

bavarikon3D<

"bavarikon3D" präsentiert seit November 2013 hochrangige Kunst- und Kulturobjekte führender bayerischer Kulturinstitutionen als 3D-Digitalisate „zum Anfassen“. Darunter befinden sich Skulpturen, Plastiken, historische Globen und mittelalterliche Handschriften. Alle diese einzigartigen Kunstschätze können gestengesteuert auf dem Touchscreen von iPad und iPhone beliebig hin und her gewendet, gedreht und in alle Richtungen bewegt werden. Damit wird auch der Blick auf Objektausschnitte möglich, die bei der konventionellen Präsentation nicht sichtbar sind. Die hochauflösende Digitalisierung erlaubt das Hineinzoomen zur genauen Betrachtung aller Details. So vermittelt bavarikon3D dem Nutzer auf einzigartige Weise eine unmittelbare, gleichsam haptische Erfahrung der virtuell präsentierten Kunstobjekte. Die Betrachtung der Originale im Museum wird so um ein erweitertes, nur im Digitalen mögliches Kunsterlebnis ergänzt. Zusammen mit den Werken erhält der Nutzer auch Beschreibungen der Objekte und Informationen zu den Künstlern.

Bayern in historischen Karten

Bayern in historischen Karten<

Die App „Bayern in historischen Karten“ der Bayerischen Staatbibliothek von 2013 bietet ein digitales Erlebnis der besonderen Art: Per Tablet und Smartphone kann man eine faszinierende Zeitreise durch Bayerns historische Karten antreten.
Die Bayerische Staatsbibliothek besitzt eine der europaweit bedeutendsten Kartensammlungen. Mit ihrer neuesten App „Bayern in historischen Karten“ präsentiert sie nun die großen historischen Kartenwerke des Freistaates in Form eines Location-Based-Service für die mobile Nutzung.
Für die App wurden 257 Kartenblätter vom 16. bis 19. Jahrhundert digitalisiert und vollständig georeferenziert. Damit wird eine faszinierende Entdeckungsreise zu Bayerns Städten, Orten und Kunstdenkmälern möglich. Die einzigartigen und seltenen historischen Karten Bayerns, von den Landtafeln Apians (1568) bis zum „Topographischen Atlas vom Königreiche Baiern“ (1812-1867), können in allen Details betrachtet und interaktiv erkundet werden.

Dichterwege – Auf den Spuren von Jean Paul

Dichterwege – Auf den Spuren von Jean Paul<

Der 250. Geburtstag von Jean Paul 2013 war der Anlass für die Bayerische Staatsbibliothek, in Zusammenarbeit mit dem Verbundprojekt Jean-Paul-Weg in Oberfranken und dem Verein Jean Paul 2013, diesen Autor auf neue Weise zu präsentieren. Die App "Dichterwege. Auf den Spuren von Jean Paul" bietet zahlreiche Möglichkeiten, Jean Paul zu entdecken oder sich näher mit ihm zu beschäftigen.
Die App ist als Location-Based-Services-Applikation gestaltet und kann so auch als digitaler Wanderführer dienen. Angereichert wird sie mit Lese- und Hörproben seiner Werke und mit Informationen über Jean Pauls Leben, seine Gedanken und Interessen, die Personen in seinem Umfeld und die Figuren aus seinen Werken.

Pracht auf Pergament – Schätze der Buchmalerei von 780 bis 1180

Pracht auf Pergament – Schätze der Buchmalerei von 780 bis 1180<

Die App zur 2012/13 in Zusammenarbeit mit der Hypo-Kulturstiftung realisierten, vielbesuchten Ausstellung präsentiert eine kleine, aber erlesene Auswahl der präsentierten Handschriften, beispielsweise das Perikopenbuch Heinrich II., das Evangeliar Otto III. oder die berühmte Bamberger Apokalypse, allesamt aufgenommen in das UNESCO-Programm Memory of the World – Gedächtnis der Menschheit. Darüber hinaus liefert die App Informationen zum Begleitprogramm und zu den die Ausstellung begleitenden Angeboten.

Ludwig II. – Auf den Spuren des Märchenkönigs

Ludwig II. – Auf den Spuren des Märchenkönigs<

Diese Location-Based-Services-App von 2012 präsentiert eine einzigartige Vielfalt multimedialer Informationen zum berühmten „Märchenkönig“ Ludwig II. von Bayern. Die App bietet faszinierende Augmented Reality Features, u.a. 3D-Mustererkennung, die in Echtzeit digitale Objekte direkt am Standort des Betrachters in das Kamerabild des iPhones einblenden. Als unentbehrlicher Begleiter zu den Schlössern, Orten und Ereignissen im Leben Ludwigs II. ist die App ein Must-Have für jeden Ludwig-Fan und alle historisch und touristisch Interessierten „auf den Spuren des Märchenkönigs“.
Nahezu alle Inhalte der App sind auch offline nutzbar. Die App ist ein Angebot der Bayerischen Staatsbibliothek in Kooperation mit der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen.

Oriental Books - Oriental Treasures of the Bavarian State Library

Oriental Books - Oriental Treasures of the Bavarian State Library<

Seit 2012 präsentiert die Bayerische Staatsbibliothek 20 Prachthandschriften aus ihrer umfangreichen Orientsammlung mit ihrer App „Oriental books“, in der beispielsweise die berühmte arabische Kosmographie „Die Wunder der Schöpfung“ aus dem Jahr 1280, ein weltweit bekanntes persisches „Königsbuch“ (ca. 16./17. Jh.) oder ein Gebetbuch der Haremsdame Düsdidil (Istanbul, 1845) vollständig hochauflösend digitalisiert enthalten sind, können die Werke von der ersten bis zur letzten Seite durchgeblättert werden.
Die wertvollen und seltenen Koranhandschriften sowie erlesenen Beispiele arabischer, persischer und osmanischer Buchkunst sind Teil der Orientsammlung, deren Grundstock bereits im Gründungsjahr 1558 gelegt wurde. Heute umfasst die Sammlung 17.000 orientalische Handschriften, darunter ca. 4.200 aus dem islamischen Kulturkreis sowie ca. 260.000 Drucke.

Famous Books - Treasures of the Bavarian State Library

Famous Books - Treasures of the Bavarian State Library<

Mit der Applikation „Famous books - Treasures of the Bavarian State Library“ von 2010 präsentiert die Bibliothek kostbarste Spitzenstücke aus ihrem reichhaltigen Bestand.
Unter anderem können Sie im „Heliand“ oder in Wolfram von Eschenbachs „Parzival“ blättern. Spitzenwerke der Buchkunst wie die 42-zeilige Gutenberg-Bibel oder der Theuerdank laden ebenso zu Entdeckungstouren ein, wie der weltweit einzigartige Babylonische Talmud oder das Geheime Ehrenbuch der Fugger.
Neben einer reichen Auswahl an Bilderhandschriften enthält die App auch Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, die im UNESCO World Heritage verzeichnet sind, darunter ein auf der Insel Reichenau hergestelltes Evangeliar, Handschriften aus der legendären Bibliothek von Matthias Corvinus und die Leithandschrift A des Nibelungenliedes. Autographen von Adalbert Stifter und kostbarste Handschriften aus dem Orient, Persien, Thailand oder Japan sind weitere Beispiele, in denen Sie virtuell blättern können.

Diese App wird gerade aktualisiert und ist 2015 wieder verfügbar.

Aktuelles

Neue Digitalisate der Bayerischen Staatsbibliothek

Neue Digitalisate der Bayerischen Staatsbibliothek

Neue Digitalisate der Bayerischen Staatsbibliothek

Täglich aktuell: Neue Digitalisate in den Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Titel online: 1.055.774

[27.11.2014]

Kostenlose Führung

Kostenlose Führung

Heute um 16.30 Uhr: Kostenlose Führung durch die Ausstellung "Welten des Wissens".

[27.11.2014]

Welten des Wissens - Die Bibliothek und Weltchronik des Nürnberger Arztes Hartmann Schedel (1440-1514)

Welten des Wissens - Die Bibliothek und Weltchronik des Nürnberger Arztes Hartmann Schedel (1440-1514)

Welten des Wissens - Die Bibliothek und Weltchronik des Nürnberger Arztes Hartmann Schedel (1440-1514)

Anlässlich des 500. Todestags von Hartmann Schedel zeigt die Bayerische Staatsbibliothek in einer Schatzkammerausstellung sein persönliches Exemplar der Chronik, das zusammen mit der Schedelschen Familienbibliothek schon im 16. Jahrhundert nach München gelangte. Der allmähliche Aufbau der Sammlung wird anhand der Stationen von Schedels Lebensweg nachvollzogen. Ausstellung vom 19. November 2014 bis 1. März 2015.

[27.10.2014]

Veranstaltung

zur Homepage der BSB

V. 3.6.5 | 09.10.2014