Das Nibelungenlied

Die Münchener Nibelungen-Handschrift A stellt ein einfaches Gebrauchsbuch dar. Die starken Benutzungsspuren lassen auf einen häufigen Gebrauch schließen. Aus älteren, nur mündlich überlieferten Sagen erhielt das Nibelungenlied um 1200 eine erste schriftliche Fassung durch einen unbekannten Dichter. Dieser arbeitete vermutlich am Hof des Passauer Bischofs Wolfger von Erla. Der historische Kern der Dichtung ist der Untergang der Burgunder. Das ganze Sagengut reicht letztlich in die Völkerwanderungszeit zurück.
Das Lied ist in elf vollständigen Handschriften und 23 Fragmenten überliefert. Von den drei vollständigen Texten stellt die Münchener Handschrift die kürzeste dar. Zwei Hauptschreiber zeichneten in vereinfachten gotischen Buchschriften den Text Platz sparend auf. Seinen sprachlichen Besonderheiten nach zu schließen ist die Dichtung im alpenländischen Raum geschrieben worden. Die Bayerische Staatsbibliothek erhielt die Handschrift 1810 im Tausch gegen Inkunabeldubletten.

Search the collections

Data basis: 1.049.136 Digitized Works

Other Highlights

The Carmina Burana

The Carmina Burana

The Carmina BuranaAnlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers präsentierte die Bayerische Staatsbibliothek von April bis August 2014 die Ausstellung „Paul Heyse – Ein Liebling der Musen (1830-1914)“. Im Mittelpunkt standen Quellen aus Heyses umfangreichem Nachlass, den der Schriftsteller selbst und seine Witwe Anna nach und nach der Bayerischen Staatsbibliothek übergaben. Person und Werk des Literaturnobelpreisträgers, der 60 Jahre lang in München wohnte [...]

The Ottheinrich Bible

The Ottheinrich Bible

The Ottheinrich BibleAnlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers präsentierte die Bayerische Staatsbibliothek von April bis August 2014 die Ausstellung „Paul Heyse – Ein Liebling der Musen (1830-1914)“. Im Mittelpunkt standen Quellen aus Heyses umfangreichem Nachlass, den der Schriftsteller selbst und seine Witwe Anna nach und nach der Bayerischen Staatsbibliothek übergaben. Person und Werk des Literaturnobelpreisträgers, der 60 Jahre lang in München wohnte [...]

Pracht auf Pergament - Buchmalerei von 780 bis 1180

Pracht auf Pergament - Buchmalerei von 780 bis 1180

Pracht auf Pergament - Buchmalerei von 780 bis 1180Anlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers präsentierte die Bayerische Staatsbibliothek von April bis August 2014 die Ausstellung „Paul Heyse – Ein Liebling der Musen (1830-1914)“. Im Mittelpunkt standen Quellen aus Heyses umfangreichem Nachlass, den der Schriftsteller selbst und seine Witwe Anna nach und nach der Bayerischen Staatsbibliothek übergaben. Person und Werk des Literaturnobelpreisträgers, der 60 Jahre lang in München wohnte [...]

Das Nibelungenlied

Das Nibelungenlied

Das NibelungenliedAnlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers präsentierte die Bayerische Staatsbibliothek von April bis August 2014 die Ausstellung „Paul Heyse – Ein Liebling der Musen (1830-1914)“. Im Mittelpunkt standen Quellen aus Heyses umfangreichem Nachlass, den der Schriftsteller selbst und seine Witwe Anna nach und nach der Bayerischen Staatsbibliothek übergaben. Person und Werk des Literaturnobelpreisträgers, der 60 Jahre lang in München wohnte [...]

Die Weltchronik von Hartmann Schedel

Die Weltchronik von Hartmann Schedel

Die Weltchronik von Hartmann SchedelAnlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers präsentierte die Bayerische Staatsbibliothek von April bis August 2014 die Ausstellung „Paul Heyse – Ein Liebling der Musen (1830-1914)“. Im Mittelpunkt standen Quellen aus Heyses umfangreichem Nachlass, den der Schriftsteller selbst und seine Witwe Anna nach und nach der Bayerischen Staatsbibliothek übergaben. Person und Werk des Literaturnobelpreisträgers, der 60 Jahre lang in München wohnte [...]

Quellen zur Geschichte der Familie Fugger

Quellen zur Geschichte der Familie Fugger

Quellen zur Geschichte der Familie FuggerAnlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers präsentierte die Bayerische Staatsbibliothek von April bis August 2014 die Ausstellung „Paul Heyse – Ein Liebling der Musen (1830-1914)“. Im Mittelpunkt standen Quellen aus Heyses umfangreichem Nachlass, den der Schriftsteller selbst und seine Witwe Anna nach und nach der Bayerischen Staatsbibliothek übergaben. Person und Werk des Literaturnobelpreisträgers, der 60 Jahre lang in München wohnte [...]

The Gutenberg Bible

The Gutenberg Bible

The Gutenberg BibleAnlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers präsentierte die Bayerische Staatsbibliothek von April bis August 2014 die Ausstellung „Paul Heyse – Ein Liebling der Musen (1830-1914)“. Im Mittelpunkt standen Quellen aus Heyses umfangreichem Nachlass, den der Schriftsteller selbst und seine Witwe Anna nach und nach der Bayerischen Staatsbibliothek übergaben. Person und Werk des Literaturnobelpreisträgers, der 60 Jahre lang in München wohnte [...]

Wolfram von Eschenbachs Parzival

Wolfram von Eschenbachs Parzival

Wolfram von Eschenbachs ParzivalAnlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers präsentierte die Bayerische Staatsbibliothek von April bis August 2014 die Ausstellung „Paul Heyse – Ein Liebling der Musen (1830-1914)“. Im Mittelpunkt standen Quellen aus Heyses umfangreichem Nachlass, den der Schriftsteller selbst und seine Witwe Anna nach und nach der Bayerischen Staatsbibliothek übergaben. Person und Werk des Literaturnobelpreisträgers, der 60 Jahre lang in München wohnte [...]

Babylonian Talmud

Babylonian Talmud

Babylonian TalmudAnlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers präsentierte die Bayerische Staatsbibliothek von April bis August 2014 die Ausstellung „Paul Heyse – Ein Liebling der Musen (1830-1914)“. Im Mittelpunkt standen Quellen aus Heyses umfangreichem Nachlass, den der Schriftsteller selbst und seine Witwe Anna nach und nach der Bayerischen Staatsbibliothek übergaben. Person und Werk des Literaturnobelpreisträgers, der 60 Jahre lang in München wohnte [...]

Reichenauer Evangeliar

Reichenauer Evangeliar

Reichenauer EvangeliarAnlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers präsentierte die Bayerische Staatsbibliothek von April bis August 2014 die Ausstellung „Paul Heyse – Ein Liebling der Musen (1830-1914)“. Im Mittelpunkt standen Quellen aus Heyses umfangreichem Nachlass, den der Schriftsteller selbst und seine Witwe Anna nach und nach der Bayerischen Staatsbibliothek übergaben. Person und Werk des Literaturnobelpreisträgers, der 60 Jahre lang in München wohnte [...]

Philipp Apian - Die Vermessung Bayerns (Ausstellung 2014)

Philipp Apian - Die Vermessung Bayerns (Ausstellung 2014)

Philipp Apian - Die Vermessung Bayerns (Ausstellung 2014)Anlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers präsentierte die Bayerische Staatsbibliothek von April bis August 2014 die Ausstellung „Paul Heyse – Ein Liebling der Musen (1830-1914)“. Im Mittelpunkt standen Quellen aus Heyses umfangreichem Nachlass, den der Schriftsteller selbst und seine Witwe Anna nach und nach der Bayerischen Staatsbibliothek übergaben. Person und Werk des Literaturnobelpreisträgers, der 60 Jahre lang in München wohnte [...]

Das Perikopenbuch Heinrichs II. (Clm 4452)

Das Perikopenbuch Heinrichs II. (Clm 4452)

Das Perikopenbuch Heinrichs II. (Clm 4452)Anlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers präsentierte die Bayerische Staatsbibliothek von April bis August 2014 die Ausstellung „Paul Heyse – Ein Liebling der Musen (1830-1914)“. Im Mittelpunkt standen Quellen aus Heyses umfangreichem Nachlass, den der Schriftsteller selbst und seine Witwe Anna nach und nach der Bayerischen Staatsbibliothek übergaben. Person und Werk des Literaturnobelpreisträgers, der 60 Jahre lang in München wohnte [...]

Paul Heyse (Exhibition 2014)

Paul Heyse (Exhibition 2014)

Paul Heyse (Exhibition 2014)Anlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers präsentierte die Bayerische Staatsbibliothek von April bis August 2014 die Ausstellung „Paul Heyse – Ein Liebling der Musen (1830-1914)“. Im Mittelpunkt standen Quellen aus Heyses umfangreichem Nachlass, den der Schriftsteller selbst und seine Witwe Anna nach und nach der Bayerischen Staatsbibliothek übergaben. Person und Werk des Literaturnobelpreisträgers, der 60 Jahre lang in München wohnte [...]

V. 3.6.5 | 09.10.2014