Europeana Regia: Kooperative digitale Bibliothek königlicher Handschriften des europäischen Mittelalters und der Renaissance - Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek

Europeana Regia: Kooperative digitale Bibliothek königlicher Handschriften des europäischen Mittelalters und der Renaissance - Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek

Ziel von Europeana Regia ist es, ein europäisches Korpus digitalisierter Handschriften zusammenstellen – allesamt beeindruckende Zeugnisse der Verbreitung von Texten und der Kunst in Europa in der Zeit des Mittelalters und der Renaissance. Hierzu wurden repräsentative Sammlungen, die heute auf verschiedene EU-Mitgliedsstaaten verteilt sind, ausgewählt, um gezielt wichtige Ereignisse der politischen, kulturellen und künstlerischen Geschichte Europas zu beleuchten. Das Projekt besteht aus drei Teilprojekten und umfasst insgesamt 874 Handschriften:

1. Die „Bibliotheca Carolina“, für die insgesamt 425 Meisterwerke der wichtigsten Abteien und Klosterschulen des Karolingerreiches (8.-9. Jahrhundert) – darunter Reichenau, Saint-Denis, Corbie, Reims, Saint-Amand, Freising und Weißenburg (Wissembourg) – digitalisiert werden. Die Handschriften veranschaulichen in herausragender Weise die geistige und künstlerische Tätigkeit dieser Zentren des religiösen Lebens, der kirchlichen und weltliche Macht, sowie ihren reichen Austausch von Texten und künstlerischen Vorbildern. Die für Europeana Regia zu digitalisierenden Text- und Bildzeugnisse stellen circa 50 % aller heute noch in Europa erhaltenen Karolingerhandschriften dar. Die Bayerische Staatsbibliothek wird mit 114 weit mehr als ein Viertel aller Handschriften zu diesem Projekt beitragen.

2. Die Bibliothek König Karls V., die bedeutendste königliche Sammlung illuminierter Handschriften aus dem 14. Jahrhundert, stand – v.a. auch aufgrund der zahlreichen hiervon gefertigten Abschriften – im Zentrum der adeligen Kultur in Frankreich, England, Flandern und Burgund. Von insgesamt 167 Handschriften wird an der Bayerischen Staatsbibliothek eine digitalisiert und erschlossen werden.

3. Die Bibliothek der aragonischen Könige von Neapel: Diese prächtige Sammlung ist eine einzigartige Ansammlung von Meisterwerken der französischen, venezianischen, neapolitanischen, lombardischen und spanischen Buchmalerei. Sie ist über politische Grenzen hinweg ein Symbol der kulturellen Einheit Europas. Zu den insgesamt 282 Handschriften wird die Bayerische Staatsbibliothek einen Codex beitragen.


showing: 1-40 Results of 250
(Time Period 1225 - 1990)

40

showing: 1-40 Results of 250
(Time Period 1225 - 1990)

40

Find book in this project

Author

Title

Shelf number

Label

Time Period

Year

Digital Collections - Categories

Manuscripts
Manuscripts

Medieval and modern manuscripts from all over the world, letters and autographs, music manuscripts

Old Printings
Old Printings

Incunabula, block books, single sheet prints, emblem books, modern books, sinica

Maps & Images
Maps & Images

Maps, city plans, townscapes, architectural drawings, coats of arms, cartograms, watermarks

Music
Music

Music sheets, musical manuscripts

Newspapers
Newspapers

Daily and weekly newspapers, scholarly journals

Reference Works
Reference Works

Reference books, dictionaries and encyclopedias

History
History

Scientific works about history and folklore

Sources
Sources

Sources and editions of sources for historical research

Journals
Journals

Historical and current scientific journals, publication series

Bequests & Donations
Bequests & Donations

Bequests & Donations

Miscellaneous
Miscellaneous

Digitisation on Demand

Explore

Subjects
Subjects

Our digitized works by the classic shelf number classification of the Bavarian State Library

Authors
Authors

Our digitized works alphabetically by author names

Time
Time

Our digitized works sorted by centuries and year by year

Place of publication
Place of publication

Our digitized works by place of publication

Publishing houses
Publishing houses

Our digitized works by their publishing or printing houses

List of all collections

V. 3.5.6.1 | 03.04.2014