Mobile Apps

Die Bayerische Staatsbibliothek präsentiert ausgewählte Teile ihres digitalisierten Bestandes auch als Apps für unterschiedliche mobile Endgeräte. Alle Apps sind kostenlos erhältlich.

BSB Navigator

BSB Navigator<

Der Indoor-Navigator leitet den Nutzer dank moderner „Beacon“-Technik zielgenau durch das Gebäude der Bayerischen Staatsbibliothek. Verfügbar seit März 2016.

Deutsche Klassiker in Erstausgaben

Deutsche Klassiker in Erstausgaben<

Goethes „Die Leiden des jungen Werthers“, Kafkas „Verwandlung“, Wedekinds „Lulu“ oder Morgensterns „Galgenlieder“ – vier von mehr als 30 deutschsprachigen Erstausgaben, die die Bayerische Staatsbibliothek in der App „Deutsche Klassiker in Erstausgaben“ digital zur Verfügung stellt. Für die Lektüre sind drei verschiedene Ansichtsmöglichkeiten wählbar : Die klassische E-Book-Ansicht, eine Ansicht mit den Scans der Original-Buchseiten sowie die technisch innovative Hybrid-Ansicht. Diese bietet erstmals die Möglichkeit, die Original- und E-Book-Ansicht in einem eigenen Modus kombiniert anzuzeigen. Verfügbar seit August 2015.

bavarikon3D

bavarikon3D<

"bavarikon3D" präsentiert seit November 2013 hochrangige Kunst- und Kulturobjekte führender bayerischer Kulturinstitutionen als 3D-Digitalisate „zum Anfassen“. Darunter befinden sich Skulpturen, Plastiken, historische Globen und mittelalterliche Handschriften. Alle diese einzigartigen Kunstschätze können gestengesteuert auf dem Touchscreen von iPad und iPhone beliebig hin und her gewendet, gedreht und in alle Richtungen bewegt werden. Damit wird auch der Blick auf Objektausschnitte möglich, die bei der konventionellen Präsentation nicht sichtbar sind. Die hochauflösende Digitalisierung erlaubt das Hineinzoomen zur genauen Betrachtung aller Details. So vermittelt bavarikon3D dem Nutzer auf einzigartige Weise eine unmittelbare, gleichsam haptische Erfahrung der virtuell präsentierten Kunstobjekte. Die Betrachtung der Originale im Museum wird so um ein erweitertes, nur im Digitalen mögliches Kunsterlebnis ergänzt. Zusammen mit den Werken erhält der Nutzer auch Beschreibungen der Objekte und Informationen zu den Künstlern.

Bayern in historischen Karten

Bayern in historischen Karten<

Die App „Bayern in historischen Karten“ der Bayerischen Staatbibliothek von 2013 bietet ein digitales Erlebnis der besonderen Art: Per Tablet und Smartphone kann man eine faszinierende Zeitreise durch Bayerns historische Karten antreten.
Die Bayerische Staatsbibliothek besitzt eine der europaweit bedeutendsten Kartensammlungen. Mit ihrer neuesten App „Bayern in historischen Karten“ präsentiert sie nun die großen historischen Kartenwerke des Freistaates in Form eines Location-Based-Service für die mobile Nutzung.
Für die App wurden 257 Kartenblätter vom 16. bis 19. Jahrhundert digitalisiert und vollständig georeferenziert. Damit wird eine faszinierende Entdeckungsreise zu Bayerns Städten, Orten und Kunstdenkmälern möglich. Die einzigartigen und seltenen historischen Karten Bayerns, von den Landtafeln Apians (1568) bis zum „Topographischen Atlas vom Königreiche Baiern“ (1812-1867), können in allen Details betrachtet und interaktiv erkundet werden.

Famous Books - Treasures of the Bavarian State Library

Famous Books - Treasures of the Bavarian State Library<

Mit der Applikation „Famous books - Treasures of the Bavarian State Library“ von 2010 präsentiert die Bibliothek kostbarste Spitzenstücke aus ihrem reichhaltigen Bestand.
Unter anderem können Sie im „Heliand“ oder in Wolfram von Eschenbachs „Parzival“ blättern. Spitzenwerke der Buchkunst wie die 42-zeilige Gutenberg-Bibel oder der Theuerdank laden ebenso zu Entdeckungstouren ein, wie der weltweit einzigartige Babylonische Talmud oder das Geheime Ehrenbuch der Fugger.
Neben einer reichen Auswahl an Bilderhandschriften enthält die App auch Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, die im UNESCO World Heritage verzeichnet sind, darunter ein auf der Insel Reichenau hergestelltes Evangeliar, Handschriften aus der legendären Bibliothek von Matthias Corvinus und die Leithandschrift A des Nibelungenliedes. Autographen von Adalbert Stifter und kostbarste Handschriften aus dem Orient, Persien, Thailand oder Japan sind weitere Beispiele, in denen Sie virtuell blättern können.

Aktuelles

Neue Digitalisate in unseren SammlungenNeue Digitalisate in unseren Sammlungen

Täglich aktuell: Neue Digitalisate in den Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Titel online: 2.327.828

[18.04.2019]

Sir Francis Drakes letzte Reise (1595/96)Sir Francis Drakes letzte Reise (1595/96)

Sir Francis Drakes letzte Reise (1595/96)

Die Handschrift Cod.angl. 2 gehört zu den bedeutendsten englischsprachigen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek. Sie beinhaltet Schriften und Briefe zur englischen Seefahrt aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Am Anfang der Handschrift steht ein Logbuch der letzten Reise des englischen Weltumseglers Sir Francis Drake (um 1540 – 1596). Die Einträge darin umfassen den Zeitraum vom 28. August 1595 bis zum 10. Mai 1596 und beschreiben Tag für Tag den Kurs eines der Schiffe, das an Drakes letzter Expedition nach Westindien (Westindische Inseln) teilnahm. Auch besondere Ereignisse und die zurückgelegte Wegstrecke sind festgehalten. Auf Blatt 13v oben ist der Tod von Sir Francis Drake vermerkt, der 28. Januar 1596.
Die digitalisierte Handschrift wird nun im IIIF-Standard und über den sogenannten Mirador-Viewer bereitgestellt. Um die Lesbarkeit zu ermöglichen, sind den nur mühsam zu entziffernden Einträgen des Logbuchs Transkriptionen als digitale Annotationen beigefügt.

Mehr Informationen
Direkt zum annotierten Logbuch

[03.04.2019]

Virtuelle Führung durch das ScanZentrum des MDZVirtuelle Führung durch das ScanZentrum des MDZ

Virtuelle Führung durch das ScanZentrum des MDZ

In einem ca. fünfminütigen Film gibt das MDZ einen Überblick über die digitale Produktion in der Bayerischen Staatsbibliothek.

[28.11.2018]

Service

Bestellung von Digitalisaten

Bayerische Staatsbibliothek
Dokumentlieferung „Altes Buch“

80328 München
Fax: +49-89-28638-2775




bavarikon - Kultur und Wissensschätze Bayerns

bavarikon
zur Homepage der BSB

Version 3.8.7 | 25.10.2016

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren