Willkommen im Münchener DigitalisierungsZentrum (MDZ)

Das Münchener DigitalisierungsZentrum bringt seit 1997 die reichhaltigen Bestände der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB) ins Internet. Es ist die zentrale Innovations- und auch Produktionseinheit der BSB für die Entwicklung, Erprobung und Inbetriebnahme neuer Produkte und Prozesse rund um das facettenreiche Großthema "Digitale Bibliothek", derzeit im Besonderen für die Digitalisierung und Langzeitarchivierung.

Aktuelles

Neue Digitalisate in unseren SammlungenNeue Digitalisate in unseren Sammlungen

Täglich aktuell: Neue Digitalisate in den Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Titel online: 2.189.387

[19.02.2018]

Relaunch der „Digitalen Sammlungen Ostasien“Relaunch der „Digitalen Sammlungen Ostasien“

Relaunch der „Digitalen Sammlungen Ostasien“

Unsere runderneuerten „Digitalen Sammlungen Ostasien“ enthalten einen beträchtlichen Teil des urheberrechtsfreien Ostasiatica-Bestandes der BSB, aktuell über 2 Millionen Einzelimages aus chinesischen, japanischen und koreanischen Handschriften und Drucken. Die Digitalisate sind im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Digitalisierungsprojekts und in Zusammenarbeit mit Google entstanden, wurden durch verschiedene Suchfunktionen erschlossen und können durch Einsatz des Viewers „Mirador“ auf Basis des IIIF-Standards jetzt noch komfortabler durchblättert und betrachtet werden. Damit ist eine der großen ostasiatischen Sammlungen des europäischen Raums weltweit online frei zugänglich.
Digitale Sammlungen OstasienDigitale Sammlungen Ostasien
BSB PressemitteilungPressemitteilung der BSB

[01.02.2018]

zur Homepage der BSB

Version 3.8.7 | 25.10.2016

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren