Impressum

Bayerische Staatsbibliothek
Bayerische Staatsbibliothek
Ludwigstraße 16
80539 München

Gesetzlicher Vertreter:

Generaldirektor Dr. Klaus Ceynowa

Telefon: +49 89 28638-0
Fax: +49 89 28638-2200
E-Mail: direktion[at]bsb-muenchen.de
Internet: www.bsb-muenchen.dewww.bsb-muenchen.de
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 811259539

Die Bayerische Staatsbibliothek ist eine dem Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und KunstBayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst nachgeordnete Behörde der Mittelstufe mit dem Sitz in München.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf das Internetangebot Digitale Sammlungen.

Personenbezogene Daten

Der Bayerischen Staatsbibliothek ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ein wichtiges Anliegen. Sie haben das Recht zu wissen, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verwenden.

Maßgebliche datenschutzrechtliche Vorschriften sind insbesondere das Bayerische Datenschutzgesetz (BayDSG)Bayerische Datenschutzgesetz (BayDSG) sowie das TelemediengesetzTelemediengesetz (TMG).

Im Folgenden informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten. Diese Informationen sind jederzeit hier abrufbar. Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Webseiten und der Implementierung neuer Technologien, um unseren Service für Sie zu verbessern, können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich diese Datenschutzerklärung ab und zu erneut durchzulesen.

Protokollierung

Bei jedem Zugriff auf die Web-Server der Digitalen Sammlungen werden relevante Zugriffsdaten (Logfiles) gespeichert. Je nach verwendetem Zugriffsprotokoll beinhaltet der Protokolldatensatz Angaben mit folgenden Inhalten:

  • Datum und Uhrzeit der Anforderung,
  • IP-Adresse des anfordernden Rechners,
  • vom anfordernden Rechner gewünschte Zugriffsmethode/Funktion,
  • vom anfordernden Rechner übermittelte Eingabewerte (Dateiname, ...),
  • Zugriffsstatus des Web-Servers (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, Kommando nicht ausgeführt etc.),
  • Name der angeforderten Datei,
  • URL, von der aus die Datei angefordert/die gewünschte Funktion veranlasst wurde,
  • übertragene Datenmenge,
  • Beschreibung des verwendeten Webbrowsertyps bzw. des verwendeten Betriebssystems.

Die gespeicherten Daten werden ausschließlich zu Zwecken der Datensicherheit (Identifikation und Nachverfolgung unzulässiger Zugriffsversuche und Zugriffe auf die Web-Server) und zu internen Statistiken verwendet; dies erfolgt durch Mitarbeiter der Bayerischen Staatsbibliothek. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder gar eine Weitergabe der Daten an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt. Eine personenbezogene Auswertung erfolgt nicht.

Um den Datenschutz nach § 13 Abs. 4 Nr. 2 TMG zu gewährleisten, werden alle Protokolle und Auswertungen täglich anonymisiert bzw. pseudonymisiert. Die pseudonymisierten Daten werden spätestens nach 24 Monaten automatisch gelöscht, in der Regel früher.

Die Web-Server der Digitalen Sammlungen werden von der Bayerischen Staatsbibliothek auf Servern des LRZ (Leibniz-Rechenzentrum, Boltzmannstraße 1, 85748 Garching. B. München) betrieben.

Cookies

Die Digitalen Sammlungen setzt Cookies ein. Cookies sind Text-Dateien, welche Ihr Web-Browser auf Ihrem Computer speichert. Wenn Sie den Einsatz von Cookies verhindern möchten, können Sie die Annahme von Cookies in Ihrem Browser verweigern. Es stehen dann jedoch nicht mehr alle Funktionalitäten des Webangebotes zur Verfügung.

Aktive Komponenten

Die Digitalen Sammlungen enthält aktive Komponenten, d.h. JavaScript, welches in Webseiten eingebettet ist und auf Ihrem Rechner ausgeführt wird. Wenn Sie die Ausführung von aktiven Inhalten verhindern möchten, können Sie dies in Ihrem Browser deaktivieren. Möglicherweise stehen dann jedoch nicht mehr alle Funktionalitäten des Webangebotes zur Verfügung.

Piwik-Webanalyse

Die Bayerische Staatsbibliothek verwendet den Webanalysedienst Piwik zur Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten.

Piwik verwendet Cookies, also Text-Dateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient.

Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben.

Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Piwik keinerlei Sitzungsdaten erhebt.

Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Falls Sie nicht die Browser-Software „Internet Explorer 10“ verwenden, können Sie auch einfach „Do-Not-Track“ aktivieren, damit Ihre Daten in Piwik nicht gepeichert werden.

Links zu anderen Internet-Auftritten

Die Bayerische Staatsbibliothek ist für die „eigenen Inhalte“, die sie zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich (§ 7 TMG). Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise („Links“) auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch diese „Links“ vermittelt die Bayerische Staatsbibliothek den Zugang zu „fremden Inhalten“ (§ 8 TMG). Für diese „fremden“ Inhalte ist sie nicht verantwortlich, da sie die Übermittlung der Information nicht veranlasst, den Adressaten der übermittelten Informationen nicht auswählt und die übermittelten Informationen auch nicht ausgewählt oder verändert hat. Auch eine automatische kurzzeitige Zwischenspeicherung dieser „fremden Informationen“ erfolgt wegen der gewählten Aufruf- und Verlinkungsmethodik nicht, so dass sich auch dadurch keine Verantwortlichkeit der Bayerischen Staatsbibliothek für diese fremden Inhalte ergibt. Bei der erstmaligen Verknüpfung mit diesen Internetangeboten hat die Bayerische Staatsbibliothek den fremden Inhalt jedoch daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Sobald die Bayerische Staatsbibliothek jedoch feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass ein konkretes Angebot, zu dem die Bayerische Staatsbibliothek einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird sie den Link auf das Angebot aufheben, soweit es technisch möglich und zumutbar ist. Externe Links sind jeweils durch ein eigenes Pfeilsymbol gekennzeichnet (im Gegensatz zu internen Links). Beim Verfolgen des Links öffnet sich ein neues Browserfenster, das in der Adress-Zeile nicht mehr die URL der Bayerischen Staatsbibliothek oder ihrer Abteilungen enthält.

Gültigkeit und Aktualität

Durch die Weiterentwicklung der Webseiten kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu überarbeiten. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, und empfehlen Ihnen, sich jeweils die aktuelle Datenschutzerklärung von Zeit und Zeit erneut durchzulesen.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten der BSB

Sollten Sie noch Fragen zum Thema Datenschutz haben, so wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten der Bayerischen Staatsbibliothek: datenschutzbeauftragter[at]bsb-muenchen.de

 

Stand 12. Oktober 2016

Aktuelles

Neue Digitalisate in unseren SammlungenNeue Digitalisate in unseren Sammlungen

Täglich aktuell: Neue Digitalisate in den Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Titel online: 1.197.540

[22.01.2017]

Bildähnlichkeitssuche recherchiert in 43 Millionen Bildern nach ähnlichen MotivenBildähnlichkeitssuche recherchiert in 43 Millionen Bildern nach ähnlichen Motiven

Bildähnlichkeitssuche recherchiert in 43 Millionen Bildern nach ähnlichen Motiven

Die Bayerische Staatsbibliothek vergrößert erneut ihr digitales Angebot. Nutzer aus Wissenschaft und Forschung können ab sofort mit der neuen Version der Bildähnlichkeitssuche alle bis heute vorhandenen Digitalisate – also ca. 1,2 Millionen Bände mit rund 270 Millionen Buchseiten und 43 Millionen Bildern – nach ähnlichen Motiven und Bildern durchsuchen. Dabei werden Illustrationen mittelalterlicher Bibelhandschriften ebenso berücksichtigt wie Fotos aus Boulevardzeitungen der 1920er Jahre. Die Ähnlichkeitssuche fördert auf diese Weise unbekannte, ungewöhnliche und oftmals überraschende Bezüge zwischen unterschiedlichsten Werken aus verschiedenen Epochen zu Tage. Das Angebot wird vom Münchener Digitalisierungszentrum betreut und steht auch für mobile Endgeräte zur Verfügung.

Zur vollständigen Pressemitteilung der BSB
Zur Bildähnlichkeitssuche

[18.01.2017]

Das Historische Lexikon Bayerns: Über eine Million Seitenzugriffe im Jahr 2016Das Historische Lexikon Bayerns: Über eine Million Seitenzugriffe im Jahr 2016

Das Historische Lexikon Bayerns: Über eine Million Seitenzugriffe im Jahr 2016

Das vom Münchener Digitalisierungszentrum technisch betreute Historische Lexikon Bayerns (HLB) kann eine erfolgreiche Bilanz ziehen: 2016 hat das Online-Lexikon mit über einer Million Seitenzugriffen einen Rekord verzeichnet. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um ca. 40 Prozent. Und auch die Besucherzahlen stimmen. Über 630 000 Nutzerinnen und Nutzer aus aller Welt haben 2016 unter www.historisches-lexikon-bayerns.de das umfassende Informationsangebot zur bayerischen Geschichte in Anspruch genommen – so viele wie noch nie.

Zur vollständigen Pressemitteilung der BSB
Zum Historischen Lexikon Bayerns

[18.01.2017]

Neuzugänge in bavarikon im Januar 2017Neuzugänge in bavarikon im Januar 2017

Neuzugänge in bavarikon im Januar 2017

Neuzugänge in unserem Portal bavarikon im Januar: Fünf neue 3D-Objekte, darunter eine Bügelfibel, eine Gesichtsmaske für Reiterkampfspiele und eine Statuette des Herkules, sowie 64 Musikalische Cimelien, u. a. von Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert und zahlreichen anderen Komponisten.

[16.01.2017]

Literaturportal Bayern präsentiert literarische Glanzlichter der Bayerischen StaatsbibliothekLiteraturportal Bayern präsentiert literarische Glanzlichter der Bayerischen Staatsbibliothek

Literaturportal Bayern präsentiert literarische Glanzlichter der Bayerischen Staatsbibliothek

In einer eigenen Reihe stellt die Redaktion des Literaturportals Bayern literarische Schätze aus dem Archiv der Bayerischen Staatsbibliothek vor: ausgewählte Höhepunkte, die in ihrer Entstehung, Überlieferung und Wirkung einen Bezug zu Bayern haben und in die Literaturgeschichte eingegangen sind. Spannweite und Vielfalt dieser Literatur aus zwölf Jahrhunderten lassen sich aus digitalisierten Handschriften, Drucken, Manuskripten und Briefen exemplarisch ablesen, die im Kulturportal bavarikon versammelt sind. Eine Auswahl wird im Blog des Literaturportals präsentiert. Bisher wurden vier literarische Schätze aus der Bayerischen Staatsbibliothek vorgestellt: Das Wessobrunner Gebet, der Ehrenbrief von Jakob Püterich von Reichertshausen, die Kunst Ciromantia von Johannes Hartlieb, sowie ein Brief Kaspar Hausers an Magdalena von Schultes

[12.12.2016]

zur Homepage der BSB

Version 3.8.7 | 25.10.2016

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren