Europeana Regia: Kooperative digitale Bibliothek königlicher Handschriften des europäischen Mittelalters und der Renaissance - Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek

Europeana Regia: Kooperative digitale Bibliothek königlicher Handschriften des europäischen Mittelalters und der Renaissance - Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek

Ziel von Europeana Regia ist es, ein europäisches Korpus digitalisierter Handschriften zusammenstellen – allesamt beeindruckende Zeugnisse der Verbreitung von Texten und der Kunst in Europa in der Zeit des Mittelalters und der Renaissance. Hierzu wurden repräsentative Sammlungen, die heute auf verschiedene EU-Mitgliedsstaaten verteilt sind, ausgewählt, um gezielt wichtige Ereignisse der politischen, kulturellen und künstlerischen Geschichte Europas zu beleuchten. Das Projekt besteht aus drei Teilprojekten und umfasst insgesamt 874 Handschriften:

1. Die „Bibliotheca Carolina“, für die insgesamt 425 Meisterwerke der wichtigsten Abteien und Klosterschulen des Karolingerreiches (8.-9. Jahrhundert) – darunter Reichenau, Saint-Denis, Corbie, Reims, Saint-Amand, Freising und Weißenburg (Wissembourg) – digitalisiert werden. Die Handschriften veranschaulichen in herausragender Weise die geistige und künstlerische Tätigkeit dieser Zentren des religiösen Lebens, der kirchlichen und weltliche Macht, sowie ihren reichen Austausch von Texten und künstlerischen Vorbildern. Die für Europeana Regia zu digitalisierenden Text- und Bildzeugnisse stellen circa 50 % aller heute noch in Europa erhaltenen Karolingerhandschriften dar. Die Bayerische Staatsbibliothek wird mit 114 weit mehr als ein Viertel aller Handschriften zu diesem Projekt beitragen.

2. Die Bibliothek König Karls V., die bedeutendste königliche Sammlung illuminierter Handschriften aus dem 14. Jahrhundert, stand – v.a. auch aufgrund der zahlreichen hiervon gefertigten Abschriften – im Zentrum der adeligen Kultur in Frankreich, England, Flandern und Burgund. Von insgesamt 167 Handschriften wird an der Bayerischen Staatsbibliothek eine digitalisiert und erschlossen werden.

3. Die Bibliothek der aragonischen Könige von Neapel: Diese prächtige Sammlung ist eine einzigartige Ansammlung von Meisterwerken der französischen, venezianischen, neapolitanischen, lombardischen und spanischen Buchmalerei. Sie ist über politische Grenzen hinweg ein Symbol der kulturellen Einheit Europas. Zu den insgesamt 282 Handschriften wird die Bayerische Staatsbibliothek einen Codex beitragen.

Kooperationspartner: Bibliothèque nationale de France Paris
Bibliothèque royale de Belgique Brüssel
Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Biblioteca Historica, Universitat de València

Förderung:
Europäische Kommission

Kontext-sensitive Suche

Autor

Titel

Signatur

Jahr

RSS RSS

angezeigt: 1-40 aus 441
(Zeitraum 90 - 2020)

40

angezeigt: 1-40 aus 441
(Zeitraum 90 - 2020)

40

Aktuelles

Neue Digitalisate in unseren SammlungenNeue Digitalisate in unseren Sammlungen

Täglich aktuell: Neue Digitalisate in den Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Titel online: 2.522.030

[13.08.2020]

Jahresbericht 2019Jahresbericht 2019

Jahresbericht 2019

Der Jahresbericht 2019 der Bayerischen Staatsbibliothek ist online verfügbar.

[11.08.2020]

2,5 millionstes Digitalisat online!

2,5 millionstes Digitalisat online!

Die Bayerische Staatsbibliothek hat soeben ihr 2,5 millionstes Digitalisat online gestellt. Damit sind rund 70 Prozent ihres urheberrechtefreien Bestandes frei im Internet zugänglich. Dies ermöglicht Wissenschaft, Forschung und der breiten Öffentlichkeit einen schnellen und einfachen Zugang zu bedeutenden digitalen Kultur- und Wissensschätzen.

Weitere Informationen

[12.11.2019]

Digitalisierte Zeitungen: Weitere 1,2 Millionen Seiten online!

Digitalisierte Zeitungen: Weitere 1,2 Millionen Seiten online!

Ab sofort stehen in digiPress, dem Zeitungsportal der Bayerischen Staatsbibliothek, 16 neue und 183 ergänzte Zeitungsunternehmen mit 1,2 Millionen Seiten zur Verfügung. Mittlerweile umfasst das Portal für historische Zeitungen mehr als 7,8 Millionen digitalisierte Seiten.
digiPress zeichnet sich dabei durch eine hohe Nutzungsfreundlichkeit aus. So bietet das Portal einerseits eine Sortiermöglichkeit aller Titel nach dem Verbreitungsort. Andererseits ermöglicht die Kalenderübersicht einen datumsorientierten und damit titelübergreifenden Einstieg. Alle digitalisierten Titel können über die Titelliste einzeln aufgerufen werden und sind im Volltext komplett durchsuchbar.
>digiPress
Weitere Informationen und Übersicht der neuen Titel

[13.06.2018]

Sir Francis Drakes letzte Reise (1595/96)Sir Francis Drakes letzte Reise (1595/96)

Sir Francis Drakes letzte Reise (1595/96)

Die Handschrift Cod.angl. 2 gehört zu den bedeutendsten englischsprachigen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek. Sie beinhaltet Schriften und Briefe zur englischen Seefahrt aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Am Anfang der Handschrift steht ein Logbuch der letzten Reise des englischen Weltumseglers Sir Francis Drake (um 1540 – 1596). Die Einträge darin umfassen den Zeitraum vom 28. August 1595 bis zum 10. Mai 1596 und beschreiben Tag für Tag den Kurs eines der Schiffe, das an Drakes letzter Expedition nach Westindien (Westindische Inseln) teilnahm. Auch besondere Ereignisse und die zurückgelegte Wegstrecke sind festgehalten. Auf Blatt 13v oben ist der Tod von Sir Francis Drake vermerkt, der 28. Januar 1596.
Die digitalisierte Handschrift wird nun im IIIF-Standard und über den sogenannten Mirador-Viewer bereitgestellt. Um die Lesbarkeit zu ermöglichen, sind den nur mühsam zu entziffernden Einträgen des Logbuchs Transkriptionen als digitale Annotationen beigefügt.

Mehr Informationen
Direkt zum annotierten Logbuch

[03.04.2019]

Virtuelle Führung durch das ScanZentrum des MDZVirtuelle Führung durch das ScanZentrum des MDZ

Virtuelle Führung durch das ScanZentrum des MDZ

In einem ca. fünfminütigen Film gibt das MDZ einen Überblick über die digitale Produktion in der Bayerischen Staatsbibliothek.

[28.11.2018]

zur Homepage der BSB

Version 3.8.7 | 25.10.2016

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren