Distler, Hugo (1908-1942): Sämtliche Musikautographen in der BSB

Distler, Hugo (1908-1942): Sämtliche Musikautographen in der BSB

Hugo Distler, 1908 in Nürnberg geboren, 1942 in Berlin gestorben, ist einer der wenigen ganz großen Komponisten von Chormusik und evangelischer Kirchenmusik des 20. Jahrhunderts.
Nach schwerer Kindheit und Jugend in Nürnberg studierte Distler 1927-1930 am Leipziger Konservatorium, u.a. bei Hermann Grabner und Günter Ramin. Prägende Jahre verbrachte er von 1930-1937 als Organist der St. Jakobi-Kirche in Lübeck, ab 1937 lehrte er an der Stuttgarter und ab 1940 an der Berliner Musikhochschule. 1942 setzte der erst 34jährige Distler seinem Leben selbst ein Ende.
Distler gilt als bedeutendster Vertreter der Erneuerungsbewegung der evangelischen Kirchenmusik nach 1920. Bei seiner Instrumentalmusik stehen die Werke für Klavier und besonders für Orgel im Vordergrund. Die bis in die Gegenwart größte Verbreitung und Popularität haben jedoch Distlers geistliche und weltliche Chorwerke gefunden, genannt seien hier nur der aus 52 Motetten bestehende ‘Der Jahrkreis’ op. 5 (1933), ‚Die Weihnachtsgeschichte’ für vierstimmigen Chor op. 10 (1933) und das dreiteilige ‘Mörike-Chorliederbuch‘ op. 19 (1939).
Die autographen Musikhandschriften aus Distlers Nachlass, der sich seit 2010 in der BSB befindet, repräsentieren alle Facetten und Gattungen seines Schaffens. Neben Reinschriften zahlreicher Werke sind auch Skizzen und Korrekturfahnen von Druckausgaben enthalten.

Kontext-sensitive Suche

Autor

Titel

Signatur

Jahr

RSS RSS

angezeigt: 1-40 aus 181
(Zeitraum 90 - 2018)

40

angezeigt: 1-40 aus 181
(Zeitraum 90 - 2018)

40

Aktuelles

Neue Digitalisate in unseren SammlungenNeue Digitalisate in unseren Sammlungen

Täglich aktuell: Neue Digitalisate in den Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Titel online: 2.312.759

[20.07.2018]

zur Homepage der BSB

Version 3.8.7 | 25.10.2016

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren